Exorzismus

Aus FJM-Ritter
Version vom 8. August 2022, 12:05 Uhr von Sr.Theresia (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Ein Priester sprach zu den Kindern im Erstkommunionunterricht: Ihr habt den Heiland in eurem Herzen, doch da klopft es..., Es steht der böse Feind draussen. W…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Priester sprach zu den Kindern im Erstkommunionunterricht: Ihr habt den Heiland in eurem Herzen, doch da klopft es..., Es steht der böse Feind draussen. Was tut ihr?
Ein kleines Mädchen antwortet: Ich schicke Jesus an die Tür.


Die Demut dieses kleinen Mädchens hat mich sehr beeindruckt; da sie nicht selber an die Tür wollte, sondern weil sie dadurch ihr vollstes Vertrauen auf die Macht Jesu setzte, der ja in ihrem Herzen wohnt. So sollen auch wir Jesus und Maria bitten, dass diese das Böse vertreiben und nicht selbst den Satan ansprechen.


Das Dokument der Glaubenslehre verbietet ja auch den großen Exorzismus (wo Satan persönlich angesprochen wird) als Laie zu beten. Dies darf nur ein Priester, der ja Christus durch die Weihe vertritt.

LINK: Dokument der Glaubenslehre

Die kleinen Exorzismen aber darf man beten, dass sind die, wo Satan nicht persönlich angesprochen wird,
sondern in welche man die Mutter Gottes oder den Erzengel Michael bittet uns vor dem Bösen zu beschützen und zu befreien,
zum Beispiel diese beide kraftvollen Gebete:

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampf gegen die Bosheit und Arglist des Teufels!
Sei unser Schutz!
Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich!
Du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen,
stürze den Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchschweifen.
in der Kraft Gottes hinab in die Hölle.

Erhabene Königin des Himmels, höchste Herrin der Engel,
du hast vom Anbeginn, von Gott die Macht und die Sendung erhalten,
den Kopf der Schlange zu zertreten, wir bitten dich demütig,
sende uns deine himmlischen Legionen, damit sie, unter deinem Befehl
und deiner Macht, die Dämonen bekämpfen, ihrer Verwegenheit Einhalt gebieten
und sie zurück in den Abgrund werfen.
wer ist wie Gott? O gute und liebevolle Mutter,
du wirst immer unsere Liebe und unsere Hoffnung sein.
Himmlische Mutter, sende zu unserer Verteidigung
und um den grausamen Feind zurückzustossen,
die heiligen Engel und Erzengel!
Heilige Engel und Erzengel verteidigt und beschützt uns. Amen.

Authentischer Text, Pater Cestac am 13. Januar 1864
von der Gottesmutter Maria diktiert.

Der große Exorzismus darf nur von einem, von der Kirche dazu bestimmten Exorzisten durchgeführt werden. Der kleine Exorzismus darf ebenfalls nur von einem Priester gebetet werden. Ein Laie sollte gar keinen Exorzismus beten! Beten wir nämlich einen Exorzismus, und wir sind nicht in der Ordnung Gottes, wie soll Gott uns dann vor den Dämonen beschützen, wenn wir freiwillig den bösen Geistern durch die Sünde die Hintertür öffnen?
Denn wenn meine Gedanken nicht rein sind, (schlechte Gedanken über mich oder andere Menschen), meine Worte richten, verurteilen, oder über die Fehler anderer reden, meine Werke unrein sind, mein Herz nicht rein ist, bin ich schon nicht mehr in der Ordnung Gottes.

Stell dir den schärfsten Wolfshund vor den es gibt. Ein ganzes Rudel! Und Du bist mitten unter ihnen. Sie alle können Dir nichts tun, denn sie sind an die stärkste Kette gelegt, die Gott besitzt. Diese Wolfshunde können Dir nichts, gar nichts tun, solange Du Dich von ihnen fern hältst. Egal wie zahm und lieb sie tun, das machen sie nur, damit Du auf sie zukommst. Kommst Du ihnen zu nahe, sodass sie Dich greifen, beißen können – bist du chancenlos, dann fallen sie Dich an und zerfleischen Dich!
Ja, selbst wenn sie nur die Ferse zwicken können; der kleinste Biss ist tödlich, für jeden Menschen. Darum halte man sich von ihnen fern, und ZWEIMAL, wenn sie ganz lieb tun.

Der Vater warnt uns unentwegt; Jesus warnt uns unentwegt: Die Muttergottes warnt uns unentwegt; haltet euch von diesen Wolfshunden fern - auch wenn sie sich ganz lieb stellen, sie bedeuten für dich den Tod, wenn du nur einem zu nahe kommst.

Wie viele Menschen verbünden sich mit diesen Wolfshunden! Ja, sogar unsere Angehörigen. Sie glauben den Mahnern nicht ... sie bringen ihre Lieben dazu mit diesen Wolfshunden spielen zu gehen und erschrecken nicht mal wirklich, wenn dann ihre Lieben zerfleischt sind.

Die Mahner werden als Spinner, Fanatiker hingestellt.

Man verheiratet sich mit den Wolfshunden, und feiert mit ihnen. Man liefert sich freiwillig dieser Meute aus, weil die Kinder Gottes glauben, dass diese Art von Wolfshunden gezähmt wurden. Wie haben sie sich getäuscht! Wie sehr ...

Es ist für einen Laien klüger, in diesen Dingen Vorsicht walten zu lassen, lieber Hilfe und Schutz bei Jesus Maria und Josef, dem heiligen Erzengel Michael zu suchen, als mit den Dämonen zu paktieren, es könnte das ewige Leben kosten.

Königin der Heerscharen! Erhabne Königin des Himmels, Herrin der Engel!
Du hast von Gott die Macht und den Auftrag erhalten, dem Satan den Kopf zu zertreten.
In Demut bitten wir Dich: Sende die himmlischen Heerscharen aus!
Unter Deiner Leitung sollen die den Kampf aufnehmen mit den bösen Geistern,
sollen überall streiten wider sie, sollen ihren Übermut brechen und sie in den Abgrund stürzen.
Wer ist wie Gott?
Liebevolle Mutter, Du sollst stets der Gegenstand unserer Liebe und unserer Hoffnung sein. Mutter Gottes, sende die heiligen Engel! Sie sollen uns schützen und den bösen
Feind weit von uns vertreiben. Ihr heiligen Engel und Erzengel, schützet und behütet uns!
Heilige Maria, komm zu Hilfe den Armen, richte auf die Kleinmütigen, tröste die
Betrübten, bitte für das Volk, flehe für die Priester, tritt ein für die gottgeweihten Frauen!
Lass alle Deine Hilfe erfahren, die Dein heiliges Gedächtnis begehen! Amen.

Oder das etwas längere Gebet:

Täglicher Ruf um Schutz zur Königin der Engel und Besiegerin der Hölle

Hehre Königin des Himmels, höchste Herrin der Engel, du hast von Anbeginn von Gott die Macht und die Sendung erhalten,
den Kopf des Satans zu zertreten. Wir bitten dich demütig:
Sende deine himmlischen Legionen, damit sie unter deinem Befehle und durch
deine Macht die höllischen Geister verfolgen, sie überall bekämpfen,
ihre Verwegenheit zuschanden machen und sie in den Abgrund zurückstoßen.
Erhabenste Gottesmutter, schicke dein unüberwindliches Kriegsheer auch in den Kampf gegen die Sendlinge der Hölle unter den Menschen;
zerstöre die Pläne der Gottlosen und beschäme alle, die Übles wollen.
Erwirke ihnen die Gnade der Einsicht und der Bekehrung, auf dass sie dem Dreieinigen Gott und dir die Ehre geben.
Verhilf überall der Wahrheit und dem Recht zum Siege.
Mächtige Schutzfrau, durch deine flammenden Geister behüte ferner auf der ganzen Erde deine Heiligtümer und Gnadenstätten.
Bewache durch sie die Gotteshäuser, alle heiligen Orte, Gegenstände und Personen,
besonders das Allerheiligste Altarssakrament.
Verhindere, dass sie verunehrt, entweiht, beraubt, zerstört oder geschändet werden.
Himmlische Mutter, beschütze auch unser Eigentum, unsere Wohnungen und Familien
vor allen Nachstellungen der sichtbaren und unsichtbaren Feinde. Laß deine heiligen
Engel darin walten und Ergebung, Frieden und die Freude des Heiligen Geistes in ihnen herrschen.
Wer ist wie Gott? Wer ist wie du, Maria, du Königin der Engel und Besiegerin der Hölle?
O Maria, du makellose Braut des Heiligen Geistes, in dessen Angesicht sie zu schauen verlangen-,
du wirst immer unsere Liebe und Hoffnung, unser Schutz und Ruhm bleiben!
Heiliger Erzengel Michael, heilige Engel und Erzengel, verteidigt uns, beschützt uns!
Amen.
Oder zum heiligen Erzengel Michael....