Kategorie:Stellungnahmen:Heilige Messe:Wert

Aus FJM-Ritter
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wert einer heiligen Messe

"Wir meinen in unserer Verblendung, dass wir viel Zeit und großen Gewinn verlieren,wenn wir an Werktagen der heiligen Messe beiwohnen. Vertrödeln wir aber eine Stunde mit Schwatzen, Spielen, Trinken oder Schlafen,dann klagen wir nicht über verlorene Zeit, sondern meinen, die missbrauchten Stunden seien sehr wohl angewendet.So viele Könige und Fürsten, die mit schweren Geschäften beladen waren, haben täglich die heilige Messe mitgefeiert;wie werden wir uns da vor Gott entschuldigen können, wenn wir so leicht manche heilige Messe versäumen, der wir hätten beiwohnen können......
Keine Stunde des Tages ist kostbarer als die Stunde, in der wir die heilige Messe mitfeiern.Diese Zeit ist in Wahrheit eine goldene Stunde. Die Opfer, die wir bei der Mitfeier der heiligen Messe auf uns nehmen, werden in Gold verwandelt. Versäumt man aus Nachlässigkeit die heilige Messe, so verwandelt man die goldene Stunde in eine bleierne und verursacht einen Schaden, der mit keinem zeitlichen Schaden zu vergleichen ist. Denn der Herr sprach: "Was nützt es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, an seiner Seele aber Schaden leidet?" (Matth. 16,26) Geht man an Werktagen aus ungeordneter Sucht nach zeitlichem Gewinn nicht in die heilige Messe, so fügen wir unserer Seele einen unermesslichen Schaden zu, der durch keinen zeitlichen Gewinn zu ersetzen ist. Was kann ein Handwerker mit seiner Arbeit, und was kann ein Bauer mit der Bebauung seines Feldes in einer halben Stunde verdienen? Gewiss wenig. Was kann eine Frau oder ein Mädchen in einer halben Stunde verdienen? Gewiss wenig.
Durch eine einzige heilige Messe, in Andacht mitgefeiert, verdienen sie aber nicht nur den Lohn einer Stunde oder eines Tages, sondern erwerben einen Schatz, mit dem sie den Himmel erkaufen können. Ja, sie erwerben durch die tägliche heilige Messe nicht nur himmlische Schätze, sondern verlieren auch keinen zeitlichen Gewinn; denn der freigebige Gott wird den scheinbaren Schaden durch Segen der Arbeit ersetzen. Regnet es aus den Wolken Gold, so würde man alle täglichen Geschäfte verlassen, auf die Straße eilen und Gold sammeln.
Nun, in der heiligen Messe regnet es in der Tat Gold vom Himmel herab, und alle haben die volle Freiheit, es zu sammeln.

Welches Gold regnet es vom Himmel herab?

- Vermehrung der göttlichen Gnade, der Verdienste und Tugenden
- Vermehrung der himmlischen Glorie, himmlischen Trost, göttlichen Segen und zeitliche Wohlfahrt
- Verzeihung der lässlichen Sünden
- Nachlass vieler Schulden und Strafen
- Anteil an den Verdiensten Christi
- Glück und Heil, Gnade und Barmherzigkeit

Sind nicht alle diese Dinge bewährtes Gold?"

(Text: P. Martin von Cochem, "Erklärung des heiligen Messopfers", Imprimatur 1956

Seiten in der Kategorie „Stellungnahmen:Heilige Messe:Wert“

Diese Kategorie enthält nur die folgende Seite.