25. November: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FJM-Ritter
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Gebetsanliegen des Papstes für November 2018)
(Gebetsanliegen des Papstes für November 2018)
Zeile 54: Zeile 54:
 
</noinclude>
 
</noinclude>
  
==''Gebetsanliegen des Papstes für November 2018''==
+
==''Gebetsanliegen des Papstes für November 2019''==
  
Im Dienst des Friedens: Dass die Sprache des Herzens und der Dialog stets Vorrang haben vor Waffengewalt.
+
Um Dialog und Versöhnung im Nahen Osten, dass im Nahen Osten, wo unterschiedliche religiöse Gemeinschaften den gleichen Lebensraum teilen, ein Geist des Dialogs, der Begegnung und der Versöhnung entsteht.
  
 
''(Q: Liturgischer Kalender, Erzdiözese Salzburg)''
 
''(Q: Liturgischer Kalender, Erzdiözese Salzburg)''
 
 
<noinclude>
 
<noinclude>
 
</noinclude>
 
</noinclude>

Version vom 19. November 2019, 12:30 Uhr

Tagesheilige und -selige

nach ordentlichen Ritus-Kalender

Hl. Katharina von Alexandrien, Märtyrin (+ 4. Jhdt.)
Hl. Alanus
Hl. Egbert
Hl. (Philopater) Mercurius
Sel. Elisabeth v. Reute, Ordensfrau, Mystikerin (+ 1420)
Sel. Nikolaus Stensen, Weihbischof in Münster (+ 1686)

(Q: Haussegenkalender, Mediatrix - Verlag)


Zitat zum Tag

Hl. Mutter Theresa: "Wer von Freude erfüllt ist, predigt, ohne zu predigen."

Hl. Franz von Sales: „ Die Armen Seelen... so schmerzlich ihr Los auch ist, sie sind in tiefstem Frieden.“


Hochfest Christkönig

Christkoenig.jpg


Die Ratsherren aber verhöhnten ihn und sprachen: „Anderen hat er geholfen; er helfe sich selbst, wenn er der Messias Gottes ist, der Erwählte.“ Es verspotteten ihn auch die Soldaten, indem sie hingingen, ihm „Essig“ reichten [Ps 69,22] und sprachen: „Bist du der König der Juden, so hilf dir selbst!“ Es war auch eine Aufschrift über ihm „ Das ist der König der Juden!“ Einer von den aufgehängten Verbrechern lästerte ihn und sagte: „Bist du nicht der Messias? Hilf dir selbst und uns!“ Der andere aber wies ihn zurecht und sagte: „Hast nicht einmal du Furcht vor Gott, der du das gleiche Gericht erleidest? Wir leiden mit Recht, denn wir empfangen, was unsere Taten verdienen; dieser aber hat nichts Unrechtes getan.“ Und er sprach: „Jesus, gedenke meiner, wenn du kommst in deinem Reiche!“ Er erwiderte ihm: „Wahrlich, ich sage dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradiese sein!“


[Luk. 23, 35-43]



Tageslesung und -evangelium

† CHRISTKÖNIGSSONNTAG

1. Lesung:Daniel 7,2a.13b–14

Antwortpsalm:Psalm 93,1.2–3.4–5 (R: 1a; GL 52,1)

2. Lesung:Offenbarung 1,5b–8

Evangelium:Johannes 18,33b–37

(Q: Liturgischer Kalender, Erzdiözese Salzburg)

Stundengebete des Tages


Gebetsanliegen des Papstes für November 2019

Um Dialog und Versöhnung im Nahen Osten, dass im Nahen Osten, wo unterschiedliche religiöse Gemeinschaften den gleichen Lebensraum teilen, ein Geist des Dialogs, der Begegnung und der Versöhnung entsteht.

(Q: Liturgischer Kalender, Erzdiözese Salzburg)


Fußnote

Q: Redaktion bekannt!

Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass gegebenenfalls einige Heilige, Selige und Diener Gottes an anderer Stelle, an anderen Tagen angeführt sein könnten.