Eleonora

Aus FJM-Ritter
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die heilige Eleonora

Fest

21. Februar


Das Leben und Wirken der heiligen Eleonora, Königin

Die heilige Eleonora, Königin, Tochter des Grafen von Profence in Frankreich, vermählte sich mit König Heinrich III. von England 1236. Gott segnete diese Ehe mit vielen Kindern; von denen nur zwei Söhne und zwei Töchter die Eltern überlebten. Ihren Kindern gab sie eine vortreffliche Erziehung, den Armen und Bedrängten war sie eine treubesorgte Mutter. Vom Geräusche des Hoflebens zog sie sich möglichst in die Einsamkeit zurück zum Gebete, versäumte dabei aber keine ihrer königlichen Pflichten. Nach dem Tode ihres Gemahls (1273) trat sie als Nonne in das Kloster Ambresburg ein und lebte daselbst noch 19 Jahre in frommer Gottseligkeit. Sie starb 1292, von Gott durch viele Wunder ausgezeichnet.



(Quelle: Gottes Heerscharen. Kurze Bilder aus dem Leben unserer lieben Heiligen; Pfarrer Joseph Reiter, 1915 nach von FJM überarbeiteter Fassung)