Ignatius von Antiochien

Aus FJM-Ritter
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ignatius von Antiochien.jpg

Der heilige Ignatius von Antiochien, Bischof und Märtyrer

Fest

17. Oktober


Das Leben und Wirken des heiligen Ignatius

Der heilige Ignatius, Bischof und Märtyrer, war ein Schüler des heiligen Apostels Johannes und wurde vom heiligen Petrus zum Bischof von Antiochia eingesetzt. Der Kaiser Trajan, der ihn vergeblich zum Abfall von Christus zu bewegen gesucht hatte, befahl, dass er nach Rom geführt und dort den wilden Tieren vorgeworfen werde. Voll Dank hierüber rief der Heilige aus:
„Ich bin der Weizen Christi, ich muss durch die Zähne der Tiere gemahlen werden, um als reines Brot befunden zu werden.“

Auf der langen Reise nach Rom besuchte und belehrte er mehrere Christengemeinden. In Rom angekommen, war Ignatius ein Schauspiel für Engel und Menschen. Den Namen Jesus auf den Lippen gab er unter den grimmigen Bissen der Löwen den Geist auf. Nur wenige seiner Gebeine blieben übrig und wurden zur Verehrung nach Antiochia gebracht.


Beherzigung

Auf seiner Reise nach Rom schrieb Ignatius:
„Ich fange an, ein Jünger Jesu zu sein.“
Erkenne hier das Merkmal eines wahren Christen:
Geduldig leiden aus Liebe zu Jesus!


(Quelle: Gottes Heerscharen. Kurze Bilder aus dem Leben unserer lieben Heiligen; Pfarrer Joseph Reiter, 1915 nach von FJM überarbeiteter Fassung)