Mutter Teresa

Aus FJM-Ritter
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die heilige Mutter Teresa

Festtag

Fest: 5. September

Lebensbeschreibung

Gonxha (später Mutter Teresa) wird 1910 als jüngstes von drei Kindern in Skopje geboren. Als sie acht Jahre alt ist, stirbt ihr Vater. Sie ist mit dem Glauben groß geworden. Bereits mit zwölf Jahren hegt sie den Wunsch, ihr Leben Gott zu schenken. Mit 18 Jahren tritt sie in den Orden der "Schwestern von Loreto" ein und geht als Lehrerin nach Indien. Dort bekommt sie den Namen Schwester Maria Teresa, nach der heiligen Therese von Lisieux. Sie unterrichtet jahrelang an einer Schule in Kalkutta, die von Töchtern reicher Familien besucht wird. Im Jahr 1946 hatte sie ihre Berufung in der Berufung. Nach der Erlaubnis gab sie im Jahr 1948 Loreto auf, um die Ärmsten der Armen in den Slums von Kalkutta zu dienen. Ihr Bestreben war das Dürsten Jesu am Kreuz zu stillen.


Am 5. September 1997 stirbt Mutter Teresa im Alter von 87 Jahren.

Kanonisation

Am 19. Oktober 2003 wurde Mutter Teresa durch Papst Johannes-Paul II. selig gesprochen.


Am 4. September 2016 wurde sie durch Papst Franziskus heilig gesprochen.