Weltjugendtage

Aus FJM-Ritter
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Weltjugendtage sind aus der Idee von Papst Johannes-Paul II. entstanden. Sie sind nicht nur für Jugendliche zwischen 15 und 30 Jahre, sondern auch für Junggebliebene.

Wozu gibt es die Weltjugendtage?

Auf den Weltjugendtagen ist die Jugend eingeladen , die Freude über die Erlösung durch Christus neu zu entdecken und zu leben. In diesen Tagen erfahren die Teilnehmer die Kirche als Gemeinschaft. Unterwegs auf den Straßen dieser Welt zeigen die Jugendlichen auf ihre eigene Weise, was die Kirche ist: das pilgernde Volk Gottes, das durch die Geschichte zieht. Über die Erfahrung von Gemeinschaft hinaus ermuntert der Papst die Jugendlichen, an der Verkündigung des Evangeliums in der ganzen Welt mitzuwirken.

Der größter Weltjugendtag war in Manila, Phillipinen mit etwa 4 Millionen Teilnehmer.

Weltjugendtage fanden statt in:

  • Rom 1985
  • Santiago 1989
  • Tschenstochhau 1991
  • Denver 1993
  • Manila 1995
  • Paris 1997
  • Rom 2000
  • Toronto 2002
  • Köln 2005
  • Sydney 2008

und der nächste Weltjugendtag findet 2011 in Madrid statt.


Q. Seid das Salz der Erde von Papst Johannes Paul II.


weitere infos auf: http://weltjugendtag.de/